Umrüstprofil NEU DL

Verarbeitungsanleitung für Robering Umrüstprofil Neu-DL

  1. Das Isolierglas muss 16 mm kleiner sein als das lichte Maß des Fensterflügels von Innen direkt am Glas gemessen. (Nicht das Falzmaß annehmen)

  2. Das Alu-Grundprofil muss 4 mm kleiner als das gemessene lichte Maß auf Gehrung ge-schnitten werden. Die Profile werden mit Metallwinkeln zusammengesteckt und an den Ecken verkörnert. So wird das Alu-Grundprofil als Rahmen in der Werkstatt vorgefertigt.

  3. Die alte Glasscheibe bündig aus dem Flügel entfernen. Glas und Kittreste können verbleiben, da der alte Kittfalz mit dem Umrüstprofil überbaut und abgedeckt wird.

  4. Der vorgefertigte Rahmen wird von Außen auf den Fensterflügel geschoben und mit Schnellklemmzwingen festgehalten.

  5. Um einen äußeren Wassereintritt zu verhindern, muß das Profil von Außen an der äußeren Kante mit einer Dichtmasse (Silicon-Kautschuk) abgespritzt werden.

  6. Der Hohlraum zwischen Alu-Profil und Flügelholz wird mit dem Rasterprofil ausgeglichen und verschraubt. Das Rasterprofil kann in zwei Stufen eingerastet werden, dadurch ist es möglich, auch 24 mm starke Isoliergläser einzubauen.

  7. Um eventuell auftretendes Wasser im Glasfalz abzuleiten, wird in das Profil unten rechts und links ca. 2 - 3 cm von der Ecke gemessen, jeweils ein 3 mm großes Bohrloch so angebracht, dass das Wasser durch die Wasserrinne nach außen ablaufen kann.

  8. Der Einbau der Isolierglasscheibe erfolgt in der üblichen Weise: Außen mit Vorlegeband und Versiegelung; Innen hat die Glashalteleiste elastische Dichtungslippen.

  9. Die Kunststoff-Glashalteleiste wird auf Gehrung geschnitten. Die Biegsamkeit des Profils ermöglicht es, alle 4 Ecken auf Gehrung zusammenzustecken und in das Kunststoff-Rasterprofil einzurasten.