Umrüstprofil Standard

Verarbeitungsanleitung für Robering Umrüstprofil Standard

  1. Das Isolierglas muss 14 mm kleiner sein als das lichte Maß, direkt am Glas gemessen (nicht das Falzmaß nehmen)
  2. Die alten Glas- und Kittreste müssen aus dem Glasfalz entfernt werden.

  3. Das Umrüstprofil wird nicht auf Gehrung geschnitten, sondern so eingebaut, dass die waagerechten Umrüstprofile durchlaufen, während die senkrechten Umrüstprofile zwischen dem oberen und unteren eingepasst werden.

  4. Um eine Kältebrücke zu vermeiden, ist der Hohlraum zwischen Fensterholz und Umrüstprofil ganz mit Kitt auszufüllen.

  5. Die Verwendung der verzinkten Eckwinkel ist aus Gründen einer sicheren und stabilen Konstruktion unbedingt erforderlich

  6. Das Kunststoff-Einsteckprofil in den Farben weiß, braun und dunkelbraun wird auf Gehrung geschnitten, die Biegsamkeit des Kunststoff-Einsteckprofils ermöglicht eine schnelle Montage.

  7. Durch das Kunststoff-Einsteckprofil wird selbst in extremen Fällen die Kältebrücke beseitigt.

  8. In dieses Profil ist Isolierglas von 20-25 mm Stärke einzusetzen.

  9. Der Einbau der Isolierglasscheibe erfolgt in der üblichen Weise (Vorlegeband und Versiegelung). Alle Hohlräume zwischen Glas und Profil sind auszufüllen.

  10. Das Kittmesser sollte in der Führung des Aluminium-Profils entlang gezogen werden, um den alten Kittfalz sauber zu schließen.

  11. Die außen sichtbare Aluminiumfläche und der Kittfalz können dem Fensterholz durch streichen farblich angepasst werden.

  12. Eine schnelle und problemlose Verschraubung des Umrüstprofils erfolgt mit selbstschneidenden Kreuzschlitzschrauben.

fileadmin/www.robering.de/pdf/verarbeitung/standard_02.pdf