Vorsatzfensterprofil Ro-Bi-Therm

Verarbeitungsanleitung für DF-Profil RO-BI-THERM

  1. Eine Scheibe (4 mm Glasstärke) genau nach Lichtmaß (an der Holzflügel-Innenkante - nicht am Glas!) zuschneiden.

  2. Nachdem die Kanten und Ecken der Scheibe entschärft worden sind, werden die Ränder der Scheibe mit Vorstrich ca. 1 cm breit eingestrichen (1 Stunde einwirken lassen).

  3. Dazu wird, auf Gehrung passend, das RO-BI-THERM-Profil komplett zugeschnitten. Danach werden beide Profile auseinandergezogen.

  4. Der Profilrahmen für das Glas wird in der Glasnut beidseitig mit Helmitin-Kleber 18100 versehen(mit Hilfe der Plastikflasche beidseitig ca. 3 mm stark auftragen) und auf die Scheibe gedrückt.

  5. In den mittleren Hohlraum des Profils werden die Profilwinkel mit PVC-Kleber (Helmiflex-P) eingeklebt.

  6. Der Einrastrahmen wird an den Gehrungen mit den Rahmenwinkeln mit PVC-Kleber (Helmiflex-P) als Rahmen zusammengeklebt. Um diesen Arbeitsschritt zu erleichtern, werden die Gehrungsenden der Profile in Holzmontage-Ecken verklebt.

  7. Die gefertigten Vorsatzfenster müssen 16-24 h ruhen, damit die Verklebung aushärten kann.

 

Montage

  1. Das Schutzpapier von der Rückseite des Einrastrahmens abziehen, auf den Fensterflügel auflegen und mit Klammern oder Schrauben befestigen.

  2. An der Scharnierseite des Profilrahmens den PVC-Kleber (Helmiflex-P) mit Hilfe der Plastikflasche in den Nut auftragen. Die mit dem Profil eingerahmte Scheibe auf den Einrastrahmen legen, die Scharnierseite einrasten und die anderen 3 Seiten des Profils schließen.

WICHTIG

Je 2 Bohrlöcher ca. 4 mm an den Seiten, oben und unten, vom Fensterfalz zum Innenraum der Scheiben, verhüten das Beschlagen der Scheiben im Zwischenraum.
Jedem Kunden nach Montage die Handhabung des Öffnens und des Schließens mit dem mitzuliefernden Schlüssel genauestens erklären.